Dienstag, 26. November 2013

Orangenblüten-Zitronen-Gelee

Eine Woche lang war hier Funkstille. Die 2. Wochenhälfte war recht voll und ich freute mich auf das Wochenende und endlich Zeit zum bloggen zu haben. Doch dann verbrachte ich fast den ganzen Samstag im Bett. Sonntag war zwar viel, viel besser, aber die Motivation mehr als nötig zu tun, fehlte noch völlig.

Freitag hatte ich allerdings schon Orangenblüten in Likör angesetzt für das Gelee, dass ich Euch heute vorstellen möchte. 
Statt einem Tag, waren die Blüten dann 2 Tage im Likör, was dem Ergebnis in keinster Weise geschadet hat. 

Ich bekam vor etwa 2 Wochen ein Gespräch eines Kollegen mit, in dem es um ein hammer-geniales Orangenblüten-Gelee ging. Alles was ich mit bekam war, dass es der Renner ist und die Blüten im Gelee bleiben.
Das machte mich natürlich sehr, sehr neugierig, ich wollte mich aber nicht in das Gespräch einmischen und verlies mich darauf, dass passende Rezept im Internet zu finden.
Das war dann allerdings gar nicht so einfach, bzw. unmöglich! Ich fand zwar einiges, aber nichts passte zu der Erinnerung an dieses belauschte Gespräch. Bis auf ein Rezept, ein klitzekleines bisschen. Die Angaben in diesem waren allerdings so spartanisch, dass ich nicht recht schlau daraus wurde. 2EL Flüssiggeliermittel? Was kann ich mir darunter vorstellen? Dann entdeckte ich, dass die Blüten doch abgesiebt werden. Daraufhin beschloss ich, mir mein eigenes Rezept zusammen zu basteln. 
Orangenblüten bekommt man in Reformhäusern und Apotheken in vernünftiger Qualität, diese geben dem Gelee übrigens auch die schöne dunkle Farbe.

Bei der Menge Zitronensaft war ich anfangs recht skeptisch, muss aber sagen, dass es genau richtig erfrischend zitronig ist.

Die Gläser werden nun zu Weihnachten an die Familie verschenkt. =)

Orangenblüten-Zitronen-Gelee

Ergibt ca. 3 Gläser je 200ml
2EL getrocknete Orangenblüten, gehäuft
4EL Orangenlikör
¼ l Wasser
¼ l Zitronensaft
500g Gelierzucker 2:1

Die Orangenblüten in ein Schüsselchen geben, mit dem Likör beträufeln und über Nacht ziehen lassen.
Wasser, Zitronensaft, Orangenblüten samt Likör und Gelierzucker in einen Topf geben, aufkochen, 4 Minuten kochen lassen und in sterile Gläser füllen.
Die Gläser verschließen und 5 Minuten auf den Kopf stellen, dann wieder umdrehen. Damit die Blüten beim abkühlen und fest werden des Gelees nicht alle auf den Boden absinken, immer mal wieder umschütteln.
Ich wollte Euch eigentlich ein Bild vom Gelee auf einem Brötchen zeigen. Dass ich vergessen habe das Bild zu machen, fiel mir leider erst auf, nachdem ich das Brötchen gegessen hatte. Sehr, sehr lecker mit dem Gelee! =)


Kommentare:

  1. Orangenblüten kann man kaufen. Das ist ja toll. Das schmeckt dann sicher besser als Orangenblütenwasser. Oder wenigstens muss ich das nicht sofort aufbrauchen. Da werde ich mal schauen gehen.
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag die Blüten lieber als das Wasser. Irgendwie erinnert mich das Wasser immer an irgend etwas Negatives. Bloß was? =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  2. Ich muss gleich in meiner Apotheke nach den Blüten fragen...
    schönes Rezept!
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, dass sie es haben, bzw. zur Not bestellen können. =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  3. Dein Rezept interessiert mich sehr. Ich bin in der glücklichen Lage, auf frische Orangenblüten zurückgreifen zu können. In Deinem Rezept steht:
    2 EL getr. O.-blüten. Ich nehme dann 4 EL frische O.-blüten? Muss ich ausprobieren.
    Liebe Grüsse Wilhelm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh frische Blüten! Das ist toll!
      Ich würde auch auf jeden Fall etwas mehr nehmen.
      Viele Erfolg wünsch ich Dir.
      viele Grüße,
      Sarah =)

      Löschen