Sonntag, 9. März 2014

Burger Brötchen

Bei diesem herrlichen Frühlingswetter muss man einfach den Grill anheizen!
Letztes Jahr gab es schon als mal Burger, heute aber das erste Mal mit selbst gemachten Burger Brötchen.
Ich hab einige Rezepte abgespeichert und will mich da eigentlich mal durch probieren. Allerdings sind wir nach der heutigen Variante schon sehr begeistert!
Entdeckt hatte ich das Rezept vor etwas mehr als zwei Jahren bei Miri.
Die dunklere Version oben aus dem Ofen.
Und dabei konnte ich mich wie immer, ganz spontan nicht ganz genau ans Rezept halten, da ich gar kein Mehl 405 und nur noch einen Rest 550 hatte. So wurden aus 3 Cups Mehl 550 und 1/2 Cup 2 Cups Mehl 550 und 1 1/3 Cups Dinkelmehl 630. Nächstes Mal würde ich auch der Menge übrigens eher 10 als 8 Brötchen machen. Die Brötchen wurden sehr groß und die Pattys gingen leicht unter zwischen den Hälften. =D
Für die Cups hab ich übrigens Kaffeebecher verwendet.

Während des Brötchen backens war ich die meiste Zeit mit meinem Bruder in Kontakt der Bäckermeister ist. Allerdings kamen einige seiner Tipps dann doch zu spät. Zum Beispiel steht im Rezept dass die Brötchen vor dem Backen mit einem verquirlten Ei bestrichen werden. Er meinte mit einer Prise Salz verteilt sich das Ei besser auf dem Brötchen und mit einem Schuss Milch wird die Bräunung schöner. 
Nächstes Mal!


Burger Brötchen

8 Brötchen (eher 10) 
Hellere Version, war etwas weiter unten im Ofen.
3EL warme Milch 
1 Würfel Hefe
2½EL Zucker
3 cups Mehl Type 550
1/3 cup Mehl Type 405
1½TL Salz
1 Ei
35g weiche Butter
1 cup warmes Wasser
1 Ei
Sesamsamen 

In einer großen Schüssel die Hefe in lauwarmer Milch auflösen, Zucker zugeben und 15 Minuten ruhen lassen. 
Nun die beiden Mehlsorten zugeben, ebenso Salz, Ei und weiche Butter. Nun das ganze kneten und so viel Wasser zufügen, bis ein geschmeidiger, weicher Teig entsteht. 
Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat (ca. 1 Stunde).
2 Backbleche mit Backpapier belegen. 
Den Teig nochmals auf bemehlter Arbeitsfläche kurz durchkneten und in 8 gleich große Teile teilen. Die Teigstücke zu Kugeln formen (bei youtube mal nach "Brötchen rund wirken" suchen) und auf ein Backblech setzen. 
Den Teig nochmals ca. 1 Stunde abgedeckt gehen lassen, bis sich die Brötchen fast verdoppelt haben. 
Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Brötchen mit dem verquirlten Ei bestreichen und mit Sesam bestreuen. Die Burger-Brötchen ca. 15 Minuten backen bis sie goldbraun sind. Auskühlen lassen, essen oder auf Vorrat einfrieren.

Demnächst folgt das Burger-Rezept. =)

Kommentare:

  1. Ich habe noch nie Burger Brötchen gemacht. Sieht gar nicht so schwer aus. Das muss mal probieren.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist wirklich gar nicht schwer, wenn ich es sogar schaffe, diese rund zu wirken. =D ;-)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen