Dienstag, 24. September 2013

Schoko-Kokos-Muffins mit Doce de leite


Die Zucchini-Schwemme hält an! Die Gefriertruhe inzwischen voll und so langsam gehen mir auch die Ideen aus, was ich damit anstellen könnte.
Eines wollte ich aber mit Zucchini schon immer mal ausprobiren... und zwar backen! Süß!
Gelesen hatte ich schon viel davon und eigentlich ist jeder begeistert davon.
Diverse verschiedene Rezepte hab ich zum nachbacken abgespeichert, aber so richtig gefallen hat mir keines davon. So hab ich mir am Wochenende selbst eins zusammen gebastelt. Das Ergebnis ist zwar echt recht süß, aber alle waren begeistert. "Doce de leite" dürfte allgemein eher unter "Dulce de leche" bekannt sein. Aber mit meiner brasilianischen Vergangenheit ist es für mich einfach Doce de leite.
Man könnte übrigens sehr gut 5 bis 6 Esslöffeln Kokosrapsel in den Teig geben.


Schoko-Kokos-Muffins mit Doce de leite


100g Butter, geschmolzen
2 kleine Eier
1 Prise Salz
2EL entöltes Kakaopulver
70g Zartbitterschokolade
4 gehäufte EL Kokosraspel
½ Zucchini, geraspelt
2EL Joghurt
120g Mehl
1TL Backpulver
1 gestrichenen TL Natron
1 Dose gesüßte Kondensmilch

Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Die Zucchini raspeln und die Zartbitterschokolade hacken. Butter langsam schmelzen und dieser Zeit Zucker, Salz und Eier gut vermischen.
Nach und nach die geschmolzene Butter, Vanillezucker, Zucchini, Joghurt, Schokopulver, Schokostückchen und Kokosraspeln  zufügen und gut rühren. Nun Mehl, Natron und Backpulver zugeben und nur kurz verrühren.
Den Teig auf die 12 Muffinförmchen verteilen und 20-25 Minuten backen.  Etwas auskühlen lassen, die Muffins aus der Backform nehmen und vollständig auskühlen lassen.
Nun mit 2 Teelöffelchen in der Mitte der Muffins Vertiefungen ausstechen. Die gesüßte Kondensmilch in einen Topf geben, auf den Herd stellen und immer rührend erwärmen. Auf knapp mittlerer Hitze immer weiter rühren bis die Masse etwas dunkler und puddingartig fest wird. Die Masse in die Vertiefungen füllen und auskühlen lassen.

Kommentare:

  1. Schoko, Kokos und Dolce de leite. Da ist ja alles drin was mein Herz begehrt. Das mit der Zucchini muss ich endlich einmal ausprobieren...

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt! Man schmeckt die Zucchini nicht heraus, sie macht die Muffins aber schön feucht und weich! Herrlich! =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen