Donnerstag, 18. April 2013

Hochbeete Teil 2

Nachdem ich Montag die Hochbeete abgeschliffen hatte, bekamen sie Dienstag einen neuen Anstrich mit einer Holzlasur. Vielleicht werd ich, wenn ich mal viel Zeit hab, die Metallverbindungen abschleifen und neu streichen.
Den hinteren Teil bitte ignorieren, das ist nach Nachbargrundstück und Unkrautübersät =D

Danach, als die Lasur trocken war, hab "den Boden" mit Hasendraht ausgelegt und seitlich leicht überstehen lassen um sie festzutackern. 
Das soll verhindern, dass sich Wühlmäuse einnisten. Wir haben zwar keine Wühlmäuse im Garten, aber man weiß ja nie. Ich hoffe ja mal es bleibt wie es ist! ;)
Den Hasendraht am Boden kann man kaum erkennen, an den Seitenwänden ist er festgetackert.

So schnell wird es sehr wahrscheinlich nun nichts mehr Neues geben. Frühestens Freitag hätte ich Zeit weiterzumachen, aber ab da soll es regnen, den Samstag auch und nächste Woche soll es kühler werden? Hoffen wir es mal nicht! War doch grad so schön! =)

Hier geht's zu:
Hochbeete Teil 1
Hochbeete Teil 3
Hochbeete Teil 4 

Übrigens, die Nektarine aus dem ersten Teil blüht nun, ebenso das Pfirsichstämmchen an der Hauswand:

Kommentare:

  1. Die sind aber schön geworden!

    Das mit dem Hasendraht sieht zwar sehr schön aus und im ersten Moment dachte ich mir sogar, dass das eine gute Idee ist, bis mir eingefallen ist, wie klein Wühlmäuse eigentlich sind - wir hatten viele im Garten. Aber Hasen die da vielleicht da gerade ihren Bau darunter bauen um mit ihren Jungen mühelos an den Wurzeln zu knabbern werden auf alle Fälle damit Mühe haben.

    Ansonsten wird das Gärtnern ohne Bücken sicher so viel Spass machen. Vorallem das Unkrautjähten. :-)

    Deine Pfirsichblüten sehen wunderschön aus! Schade, dass es wieder kühler werden soll.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sarah, Hasendraht ist zu grob für Wühlmäuse! Das feinste Gitter gibt es hier: http://www.bio-garten.at/cms/produkte/wuehlmausgitter.html
    Liebe Grüße, Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      sind Wühlmäuse so klein? Das was wir sonst an Mäusen hier haben, würde da nicht durch kommen. Der Maschendraht ist zwar 6-eckig, aber enger als unser sonstiger "Hasen"-draht, den wir für den Hasenkäfig nutzen.
      Ich hab mich bisher nach dieser Anleitung für den Bau gehalten: http://topfgartenwelt.blogspot.de/2011/04/bau-eines-hochbeetes-teil-2.html

      Liebe Grüße, Sarah =)

      Löschen