Samstag, 27. April 2013

"Reisebericht" 27. März 2013


Irgendwo hatten wir gelesen, dass es in der Nähe des Platzes eine Höhle zu erkunden gibt. Diese konnten wir aber nicht finden, auch kein Schild. Nachdem wir das Zelt abgebaut hatten und vom Platz fuhren, fiel uns ein Schild auf der anderen Strassenseite auf. Endlich hatten wir den Weg gefunden. Allerdings standen da 16km. Also eher weniger in Nähe und zu laufen. Wir fuhren hin, der Höhleneingang lag auf einer Schafweide. Trotz Taschenlampen kamen wir leider nicht all zu weit rein. Unsere Lampen waren einfach zu schwach. Da es nebenan aber grad noch einen Track über die hügelige Schafweide gab, machten wir einfach den.
"klick" und ich werde größer ;)
Vom restlichen Tag gibt es leider nicht viel zu erzählen. Unser Flug sollte leider schon früh am nächsten Morgen gehen und wir wollten an diesem Abend spätestens in Auckland sein. Da wir mal wieder kein nasses Zelt einpacken wollten, mieteten wir auf einem Campingplatz in Manukau (sehr nah zum Flughafen) eine Cabin. Wir verputzten unsere letzten Essenreste, wie Toastbrot, Käse und Schinken und versuchten unsere Rucksäcke wieder zusammenzupacken. 
Ich hatte den Eindruck, dass der Campingplatz voll mir Leuten war, die grad erst angekommen waren oder wie wir am nächsten Tag zurückfliegen sollten. Was macht sonst ein Campingplatz mitten in der Stadt? =) 



Kommentare:

  1. Schafe, einsame Landschaft und tiefhängende Wolken. Eine tolle Bildfolge für den Abschied von Neuseeland.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen