Dienstag, 9. April 2013

"Reisebericht" 9. März 2013


Nach 7 Stunden Flug und 3 Stunden die Uhr vorstellen, landeten wir früh morgens in Brisbane. Drei Stunden später startete dann der dreistündige Flug nach Auckland. Wieder 2 Stunden die Uhr vorstellen. Nun waren wir endlich in der endgültigen Zeitzone. 12 Stunden der Zeit zu Hause voraus. 
Kurz vor Auckland aus dem Flugzeug fotografiert.

Die Einreise war für uns was Neues.
Nach altbekanntem Einreisen am Zoll, Gepäck holen und nochmal durch den Zoll, kommt in Neuseeland die Bio-Security.
Dafür darf man im Flugzeug schon einen Zettel ausfüllen und allerhand Fragen beantworten, wie z.B. ob man Wanderschuhe, Zelt, Obst, Gemüse, Milchprodukte,... dabei hat. 
Man stellt sich also mit Gepäck und Zettel an, Zettel wird kontrolliert, man bekommt ein paar Fragen gestellt, darf dann gehen oder wird, wie wir, an die nächste Schlange verwiesen. Unsere Schuhe wurden an dieser Stelle schon für ok befunden, in unseren insgesamt 3 Rucksäcken befanden sich aber 2 Zelte.
Nach Erklärungen, dass beide Zelte bisher nur Testweise im Wohnzimmer und Garten mal aufgebaut waren, wurde unser Gepäck nur geröngt und wir waren draußen.
Der Sinn des Ganzen besteht darin, dass keine neue Pflanzen (durch Dreckreste im Schuhprofil oder am Zelt)  und Tiere eingeschleppt werden, die im schlimmsten Fall keine Feinde haben, sich massenweiße vermehren und die eigene Fauna und Flora gefährden. Eigentlich gar keine schlechte Idee. 
Kurz vor Auckland, aus dem Flugzeug fotografiert.

Hier wurde meine mitreisende Freundin von ihrem Freund abgeholt. Die Beiden blieben erst mal in Auckland, wir hatten uns einen Monat vorher schon einen Flug nach Christchurch auf der Südinsel gebucht.

Also nochmal 2 Stunden fliegen. In Christchurch wurden wir von J abgeholt. Ein Freund von uns, der nun schon einige Monate mit seinem Van unterwegs ist.
Nun war auch schon 19Uhr und viel lief an diesem Tag natürlich nicht mehr. Auf dem Weg zum Campingplatz ein bisschen was zu essen eingekauft, Zelt aufgebaut, gegessen und dann nach über 30 Stunden wach sein, endlich schlafen!

Kommentare:

  1. Und jetzt auch noch in das wunderschöne Neuseeland. Ich hab schon einige Reiseberichte mit Fotos von Freunden gesehen. Ich denke, das ist neben Alaska so ziemlich die schönste Ecke auf der Welt.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alaska kenn ich nun noch nicht. Kann aber vielleicht noch werden ;)

      Neuseeland ist auf jeden Fall sehr schön! Wobei man fast alles auch in Europa findet. Einzigartig macht Neuseeland, dass man alles in diesem Land findet, obwohl es in etwa so groß ist wie Deutschland! =) Das ist eigentlich echt der Wahnsinn! =)

      Liebe Grüße =)

      Löschen
    2. Dazu kommt noch, dass es viel viel weniger Einwohner hat. Es gibt da noch richtig unberührte, unverbaute Natur. Vor Kurzem sagte mir ein Bekannter als ich so begeistert von den Fotos der schottischen Highlands war, dass das auch in Österreich gibt. Nein, so unverbaut und menschenleer, dass gibt es in Österreich eben nicht.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
    3. Absolut wahr! Auch gibt es viel unerschlossene Natur, wo man nicht mit dem Auto hinkommt, nur hinwandern oder mal drüberfliegen kann.

      Ich weiß nicht ob das so stimmt, aber ein Bekannter sagte mir, dass Neuseeland in etwa so groß wie Deutschland ist, dabei aber die Einwohnerzahl Hamburg's hat. Eigentlich unvorstellbar! Ich muss mal recherchieren ob das so stimmt! =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen