Montag, 29. April 2013

Hochbeete Teil 4

Donnerstag spät abends haben wir noch den Rasen gemäht und gut vermischt mit Holzspäne aus den Kaninchenkäfigen auf die Äste gegeben. Wir haben eigentlich ganz gute Erde bekommen, allerdings doch leicht lehmig. Um zu vermeiden, dass sie im schlimmsten Fall völlig zusammenpappt (was ich zwar nicht erwartet hätte, aber ich beuge lieber vor) hab ich sie mit etwas Sand gemischt.
Die 2 Beete hab ich erst Mal voll gemacht, Freitag Abend hat es dann ordentlich begonnen zu regnen und inzwischen ist es auch schon gut zusammengesackt. Da kommt demnächst dann nochmal ne Ladung Erde drauf. 
Nun sind 2 der 4 Beete fertig, die anderen 2 schaff ich hoffentlich auch bald. Wenn man doch bloß mehr Zeit hätte. ;)
Eigentlich sollte noch etwas frischer Kompost mit drauf, aber wenn ich mir überlege was da alles an Material drin ist, was verrottet und Kompost ergibt, lass ich es glaub ich lieber. Überdüngtes Gemüse mag ich eigentlich auch nicht essen, oder? 
Wie seht ihr das?

Mehr dazu:

Kommentare:

  1. Wir müssen heuer die Hochbeete auch neu aufbauen, zwei Umzüge innerhalb kürzester Zeit haben sie leider nicht überstanden. Bei der ersten Befüllung haben wir auch sehr lehmige Erde erwischt und die bekam den Pflanzen gar nicht gut, so dass wir die Beete wieder ausschaufeln mussten.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu oft auf- und abbauen tut ihnen sicher nicht gut, oder? Das kann ich mir gut vorstellen! Schade drum! Gibt's dafür denn Neue? Die werdet ihr immerhin so schnell ganz bestimmt nicht wieder abbauen müssen! =)

      Ich kann mich noch sehr gut an Deinen Post erinnern, das Eure Erde zu lehmig war und ihr sie austauschen musstet! Ich vermute genau deswegen hab ich auch solche Bedenken. Wahrscheinlich ist die Erde gar nicht so lehmig, wie ich sie beschrieben hab =D Aber ich hab sicherheitshalber lieber gleich mal vorgesorgt und etwas Sand mit rein gemischt. Trotz des vielen Regens ist die Erde immer noch schön fein krümelig.
      Ich vermute ich hab mir zuviel Sorgen gemacht =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  2. Schön sehen sie aus, die fertigen Hochbeete! Ich bin schon sehr gespannt wie alles darauf wachsen wird. Ein bißchen Kompost würde ich schon zum Start dazugeben. Ich gebe immer 1 Eimer auf einen Komposthaufen als Starthilfe zum Verrotten. Natürlich keinen gekauften, sondern einen vom letzten Jahr.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch Kompost? Okay, guuuuut, davon hab ich massenweiße im Garten ;)
      Durch den Regen die letzten Tage, ist die Erde nun auch schon etwas abgesackt, da hat wieder gut was Platz. =)
      Und dann kann es endlich ans pflanzen und säen gehen =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen
  3. Ich gebe auch (reifen) Kompost oben drauf, gekauften, weil ich keinen Komposthaufen habe. Unser Kompostierer bietet A+ Qualität an, also mit wenigen Schwermetallen, aber auch eine Mischung mit was-weiss-ich als fertige Gemüsegartenerde. Toll, Deine Hochbeete! Ich bin so froh, dass ich welche habe, es ist so bequem!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, ich werde noch Kompost verteilen, noch hab ich genug, bevor dann die Tomaten den Rest bekommen. =)
      Ich bin echt schon gespannt, wie das Gemüse wachsen wird! =)

      Liebe Grüße,
      Sarah =)

      Löschen